Paul Hindemith: Cello & Piano Works

Werke für Violoncello und Klavier von Paul Hindemith

Pohádka

Werke für Violoncello und Klavier von Suk, Dvorak, Janacek und Mahler

Geringas plays Bach Plus

J.S.Bach: Suiten für Violoncello solo, BWV 1007-1012 plus Werke von Casals - Corigliano - Geringas - Gubaidulina - Krenek - Šenderovas - Suslin und Vasks

Alfred Schnittke: Cello Piano Works

David Geringas, Cello und Tatjana Schatz, Klavier spielen Schnittke

David Geringas, Cello and Tatjana Schatz, Klavier spielen Schostakowitsch, Prokofieff und Rostropowitsch

Douze Hommages à Paul Sacher pour Violoncelle

David Geringas und seine Cello-Klasse der Musikhochschule Lübeck

Solo for Tatjana

David Geringas, Cello spielt Solowerke von Ligeti, Schedl, Suslin, Meyer, Šenderovas, Vasks, Hindemith und Casals

David Geringas, Cello und Tatjana Schatz, Klavier spielen Schumann und Schubert

David Geringas, Cello und Tatjana Schatz, Klavier spielen Strauss und Schulhoff

David Geringas, Cello und Tatjana Schatz, Klavier spielen Brahms

Der in Vilnius/Litauen geborene Cellist und Dirigent David Geringas zählt zur Musiker-Elite der Gegenwart. Der Rostropovich-Schüler und Gewinner des 1. Preises und der Goldmedaille beim Tschaikowsky-Wettbewerb (1970) kann nunmehr auf eine jahrzehntelange Karriere zurückblicken. David Geringas musizierte weltweit mit vielen bedeutenden Orchestern und mit den größten Dirigenten unserer Zeit. Seine annähernd 100 CDs umfassende Diskographie bietet zahlreiche Aufnahmen, die mit Schallplattenpreisen hohen Ranges ausgezeichnet wurden, darunter den Grand Prix du Disque für die Aufnahme der 12 Cellokonzerte von Luigi Boccherini, den Diapason d´Or d´Année für Kammermusik von Henri Dutilleux und den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik für seine Gesamteinspielung der Cellokonzerte von Hans Pfitzner. David Geringas und sein langjähriger Klavierpartner Ian Fountain erhielten für die CD „Pohádka“ auf dem Label ES-DUR einen Echo Klassik 2014 in der Kategorie gemischtes Ensemble, Kammermusik 19. Jahrhundert.

Bei ES-DUR sind 8 Kammermusik-CDs mit Werken von Bach, Brahms, Casals, Hindemith, Ligeti, Prokofiev, Rostropowitsch, Schnittke, Schostakowitsch, Schubert, Schulhoff, Schumann, Šenderovas, R. Strauss und Vasks erschienen. Namhafte zeitgenössische Komponisten wie Sofia Gubaidulina, Ned Rorem, Peteris Vasks und Erkki-Sven Tüür haben David Geringas Cello-Konzerte gewidmet. Viele Werke der russischen und litauischen Avantgarde führte er als erster Musiker im Westen auf. Das ihm gewidmete Concerto in DO von Anatolijus Šenderovas wurde 2002 von David Geringas uraufgeführt und in Berlin mit dem Europäischen Komponistenpreis ausgezeichnet.

Der Dirigent David Geringas ist regelmäßig auf Podien im In- und Ausland vertreten und hier häufig auch in zweifacher Funktion als Cellist und Dirigent zu erleben wie z. B. als Artist in Residence beim Usedomer Musikfestival 2011. Für sein weltweites Engagement für litauische Musik und ihre Komponisten erhielt David Geringas höchste Auszeichnungen seines Landes. Für seine Gesamtleistungen als Musiker und Botschafter des Kulturstaates Deutschland in der internationalen Musikszene und in der ganzen Welt wurde ihm das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. David Geringas ist Ehrenprofessor am Moskauer Konservatorium und am Zentralkonservatorium für Musik Peking sowie Ehrendoktor der Musik und Theater Akademie Litauen.

David Geringas hat viele Jahrzehnte eine weltweit gefeierte Celloklasse geführt, aus der Cellostars wie u.a. Gustav Rivinius, Jens Peter Maintz, Wolfgang Emanuel Schmidt, Tatjana Vassilieva, Jing Zhao, Johannes Moser und Sol Gabetta hervorgegangen sind. Dafür erhielt der Cellist, Dirigent und Hochschullehrer David Geringas im Oktober 2011 in Hamburg den mit 20 000 Euro dotierten Gunter-und-Juliane-Ribke-Preis für besondere Verdienste auf dem Gebiet der Musik- und Instrumental-Pädagogik.

Weitere Informationen unter: www.david.geringas.de